Ehrenamtliche Alltagsbegleitung

Die Berichte über steigende Zahlen an Asylsuchenden haben bei den Bürgerinnen und Bürgern in Schloß Holte-Stukenbrock eine große Hilfsbereitschaft ausgelöst. Immer mehr Menschen engagieren sich ehrenamtlich und setzen damit eindrucksvolle Zeichen für eine gelebte Willkommenskultur in unserer Stadt.

Mit praktischem Alltagswissen können Ehrenamtliche die Flüchtlinge bei der Überwindung von Barrieren in ihrem neuen Lebensumfeld unterstützen. Die Handlungsfelder reichen von der Begleitung beim ersten Schulbesuch, beim Fußballtraining oder zum Arzt über das gemeinsame Spielen, Gärtnern bis hin zum Übersetzen und Praktizieren der ersten deutschen Sprachkenntnisse.


Das ehrenamtliche Engagement verfolgt das Ziel, Flüchtlinge/ Asylsuchende willkommen zu heißen, Soforthilfe zu leisten, Hilfe zur Selbsthilfe zu organisieren, Potentiale zu erkennen, Sprachanlässe und vor allem Anlässe zur Begegnung zu schaffen.

Die Ideen der Ehrenamtlichen werden vor allem bei  gemeinsamen Treffen in verschiedenen Handlungsfeldern zusammengetragen und die Umsetzung vorangetrieben. Interessierte sind herzlich eingeladen zum Kennenlernen und Mitmachen.

Wenn Sie Flüchtlingsfamilien begleiten möchten, bietet Ihnen das Kreisfamilienzentrum eine Schulung und anschließende Begleitung an:

Schulung für Ehrenamtliche Flüchtlingsfamilienbegleiter

Themen:
Umgang mit Nähe und Distanz
Sprache
Umgang mit Traumatisierungen
Kinderschutz
Situation der Flüchtlinge in SHS
Bedürfnisse von Kindern und Familien

Termine:

23. Oktober von 10 bis 12 Uhr
28. Oktober von 10 bis 12 Uhr
06. November von 10 bis 12 Uhr
11. November von 10 bis 12 Uhr
04. Dezember von 10 bis 12 Uhr

Ort: im Kreisfamilienzentrum, Rathausstr. 6
oder bei hoher Teilnehmerzahl im Rathaus

Veranstalter: Kreisfamilienzentrum Schloß Holte-Stukenbrock; Frau Kerstin Raeder

Ansprechpartnerin für diesen Aufgabenbereich ist

Frau Kerstin Raeder - Kreisfamilienzentrum SHS (Caritas)

Fragen und Anmeldung unter: 05207/ 92 91 450
oder raeder@caritas-guetersloh.de